Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Alt Schwerin


Agroneum Alt Schwerin

 

Einwohner: 540
Ortsteile: Glashütte, Jürgenshof, Mönchbusch, Ortkrug, Wendorf

 

Alt Schwerin - Dorf mit über 700jähriger Geschichte

Zu Alt Schwerin gehört neben den fünf Ortsteilen die Insel Werder. Die urkundliche Ersterwähnung datiert aus dem Jahre 1289. Ursprünglich ein Bauerndorf wandelte es sich mehr und mehr zum Gutsdorf. Der Tourismus spielt in Alt Schwerin eine große Rolle aber auch zahlreiche Gewerbebetriebe haben sich angesiedelt.

 

Das Agroneum

Alt Schwerin ist besonders bekannt durch das hier ansässige Agrarhistorische Museum (AGRONEUM), welches 1963 gegründet wurde und die Geschichte der Guts- und Landwirtschaft in Mecklenburg dokumentiert.
Das schmiedeeiserne Tor auf dem Gelände des AGRONEUMS erhielt 1893 auf der Weltausstellung in Chicago einen Sonderpreis. Heute zeigt sich Alt Schwerin nicht mehr nur als Museumsdorf, sondern als „Erlebnisdorf“. Dafür sprechen die vielen Aktionstage im Jahr, die durch das AGRONEUM veranstaltet werden:

  • Alt Schweriner Feldbahntage
  • Oldtimer und Traktorentreffen
  • Internationales Dampftreffen
  • Mecklenburger Kaltbluttreffen und das
  • Schlachtefest.


Alt Schwerin erleben

Der Alt Schweriner Antik- und Trödelmarkt genießt einen großartigen Ruf.
Zum weiteren Veranstaltungsangebot gehört das Brotbacken im Steinofen.
Besucher und Einheimische können bei einer Fahrt mit einem der vielen Ausflugsschiffe ab der Insel Werder die Schönheit der Seenplatte erkunden.
Mindestens genauso erlebnisreich ist das Angeln im Fischteich und die schmackhaften Angebote der Fischräucherei in Wendorf. Wer Fische lieber beobachtet, der sollte im „Koi- und Bronzegarten“ vorbeischauen.

 

 

Inmitten der "Nossentiner / Schwinzer Heide"

In Alt Schwerin ist der Tourismus in vielen Facetten erlebbar. Der Ort ist landschaftlich reizvoll eingebettet zwischen Plauer See, Drewitzer See, Dreier See und Tauchow See. Niveauvolle gastronomische Einrichtungen, Pensionen und Ausflugsziele, umgeben von Wald und Wasser inmitten des Naturparks „Nossentiner / Schwinzer Heide“, runden dieses Aktiv- Urlaubsparadies ab.
Ein Besuch auf dem Aussichtsturm „Moorochse“ mit Blick zum Plauer See lohnt sich immer. Zahlreiche Badestellen, niveauvolle Campingplätze sowie ein intaktes Wander- und Radwegenetz komplettieren die herrliche Vielfalt.

 

Die Kirche aus dem 13./14. Jahrhundert

Ein dominantes Gebäude ist die Kirche. Der Backsteinbau im gotischen Stil wurde um 1300 erbaut. In dem stabilen Turm hängt heute noch eine Bronzeglocke aus dem Jahre 1589. Umgeben ist die Kirche von einer hübschen Friedhofsanlage und einer modernen Feierhalle.
 

Das Dorfleben

Das Gemeindehaus befindet sich am Sportplatz neben dem Museum. In diesem Gebäude haben ebenfalls die Freiwillige Feuerwehr und der Sportverein ihr Domizil. Kulturelles und kommunikatives Dorfzentrum ist der Dörpladen für „dit & dat“.

 

Mehr über Alt Schwerin www.alt-schwerin.de und das AGRONEUM www.museum-alt-schwerin.de.

 

 

 

Buchen
 
NEWSLETTER
Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.