Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Silz

 

Einwohner: 341
Ortsteil: Nossentin


Zur Gemeinde Silz gehört der Ortsteil Nossentin. Die urkundliche Ersterwähnung von Silz datiert aus dem Jahr 1353. Die Silzer feierten das 650-jährige Jubiläum 2003. In der Gemeinde gibt es eine rege gewerbliche Entwicklung, wobei der Tourismus immer mehr an Bedeutung gewinnt. Dafür spricht vor allem die Nähe zum Fleesensee.

 

Direkt am See gelegen

Direkt am Fleesensee locken ein niveauvoller Campingplatz, die Bungalowsiedlung „Heidepark e. V.“, Liegewiesen und Badestellen Urlauber und Naturliebhaber an. Ein Rad- und Wanderwegesystem führt durch das Landschaftsschutzgebiet – Naturpark Nossentiner / Schwinzer Heide mit seinen ausgedehnten Waldgebieten. Gepflegte gastronomische Lokalitäten gehören zur touristischen Infrastruktur.

Das Gemeindehaus mit Domizil der Freiwilligen Feuerwehr befindet sich in der Nähe des Kreisverkehrs. Es ist wöchentlicher Treffpunkt z. B. für die Seniorengemeinschaft im Ort.

 

Foto: Sigrid Schwarz

Bedeutende Bauwerke im Ort

In Nossentin erwartet Sie auch die 1830 im Fachwerkstil erbaute Dorfkirche. Dieses kulturelle Baudenkmal wurde mit einer halbsteinstarken Ziegelblendschicht ummauert. Es ist von einer gepflegten Friedhofsanlage umgeben. Heute fungiert das Gebäude neben seiner Funktion als Gotteshaus auch als Kunst- und Kinokirche. Um das ehemalige Gutshaus herum lädt die herrliche Gutsparkanlage zum Verweilen und zu Spaziergängen ein.

Ein imposantes Gebäude im Ort ist die ehemalige Silzer Mühle. Nach der Wende wurde sie von einem Investor für private Zwecke saniert. Jährlich im Juni feiern die „Silzer“ ihr sportliches Dorffest.

 

Das Yorck-Blücher Denkmal

Ein ganz besonderes Ausflugsziel am Ausgang von Nossentin nach Waren ist das Yorck-Blücher-Denkmal zur Erinnerung an die Zeit der napoleonischen Befreiungskriege, als hier bei Nossentin heftige Kämpfe zwischen den Yorckschen Jägern und Truppen Napoleons stattgefunden haben. Es ist das bedeutendste historische Denkmal im Amt Malchow. Seit dem Jahre 2000 erstrahlt es wieder in neuem Glanz. Das Denkmal ist umgeben von Schautafeln.

 

Veranstaltungen
 
 
Buchen
 
NEWSLETTER
Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.