Link verschicken   Drucken
 

Das Mecklenburgische Orgelmuseum

Vorschaubild

Wir laden Sie ein in Norddeutschlands größtes Orgelmuseum. Die Exponate sind in der Klosterkirche und dem ehemaligen Pfarrhaus untergebracht. In erster Linie dient das Museum der Aufbewahrung gefährdeter Instrumente aus dem Raum Mecklenburg. Daneben widmet es sich der Erforschung und Darstellung der Orgelbaugeschichte.

 

Die Besucher erfahren viel Wissenswertes über die zweitausendjährige Geschichte der Orgel und die mecklenburgische Orgeltradition. Im Museum befindet sich zudem ein Modell, das die Funktionsweise des Instrumentes darstellt. Eine Orgel kann sogar von den Besuchern selbst gespielt werden. Das Museum beherbergt
vorrangig Orgeln, die am ursprünglichen Standort vom Verfall bedroht waren, in nicht genutzten oder baulich gefährdeten Kirchen standen oder anderen Instrumentenweichen mussten. In den regelmäßigen Führungen können Sie alles über das Museum und die Exponate erfahren.

 

Das Museum verfügt auch über eine umfangreiche Fachbibliothek. Sie ist nach Terminabsprache zu besuchen.

Die Klosterkirche ist regelmäßiger Konzertort und wird auch für Trauungen genutzt.

 

Veranstaltungen:

Mai bis Oktober donnerstags 12 Uhr ORGEL LIVE – 20 Minuten Orgelmusik an fünf Orgeln

Juli bis September sonntags 11.30 Uhr ORGELMATINEE

 

 

 

Kloster 26
17213 Malchow

Telefon (039932) 12537

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.orgelmuseum-malchow.de

Öffnungszeiten:
April
Dienstag bis Sonntag
10:00 bis 16:00 Uhr
(montags geschlossen, außer an Feiertagen)

Mai bis September
Dienstag bis Sonntag
10:00 bis 17:00 Uhr
(montags geschlossen, außer an Feiertagen)

Oktober
Dienstag bis Sonntag
10:00 bis 16:00 Uhr
(montags geschlossen, außer an Feiertagen)

November und Dezember
Samstag und Sonntag
11.00 Uhr bis 15.00 Uhr

28.12.2019 bis 01.01.2020
11:00 bis 15:00 Uhr